Startseite

Liebe Kammermusikfreunde, liebe Abonnentinnen und Abonnenten, liebes Publikum,

die Jahre, die Robert Schumann in Dresdens Umgebung verbrachte, waren geprägt von äußerer Unruhe, Revolution und Unsicherheit. Doch die vielen kammermusikalischen Werke dieser Zeit künden nicht von Zerrissenheit oder Last, sondern vielmehr von größtem Empfindungsreichtum, sprudelnder Schaffenskraft und der Suche nach einer verdichteten Ausdruckskraft. Es ist kein Zufall, dass in den Konzerten der kommenden Spielzeit die Musik Robert Schumanns oder Bezüge zu ihr ein wiederkehrendes Leitmotiv bildet. Daneben gilt es, manches bekannte und geliebte Werk wieder neu zu hören, andere erst zu entdecken.

Den Auftakt wird am 9. Oktober 2022 das Collenbusch Quartett machen.
Am 6. November 2022 wird sich dann die von Mozart so kunstvoll eingewobene fünfte Stimme in Form einer zweiten Bratsche dem Quartettklang hinzugesellen und ihn bei zwei der beliebtesten Werke dieser Gattung unverkennbar färben und füllen. Mit den Interpreten treffen Sie auf Ihnen bekannte Namen.

Das Adventskonzert am 18. Dezember 2022 wird Ihnen einige der talentierten jungen Akademistinnen und Akademisten der Staatskapelle Dresden und der Dresdner Philharmonie präsentieren und lädt Sie am vierten Advent zu barockem Glanz und klassisch-lichter Festlichkeit ein.

Inspiration durch Meisterschaft ist das Stichwort für das Frühjahr, denn es erwartet uns als Höhepunkt der Saison ein Gesprächskonzert mit Maestro Marek Janowski im Februar sowie dann im März die international bekannte Geigerin und Pädagogin Franziska Hölscher gemeinsam mit ihrer Duo-Partnerin Danae Dörken sowie einem Schüler aus ihrer Klasse.

Den Faden zu Schumann wird im April das »Ensemble International« mit Werken von Clara und Robert Schumann erneut aufgreifen, während das »Ensemble Mediterrain« in der Weinbergkirche mit Werken italienischer Komponisten und einer musikalisch-kulinarischen Promenade um die Weinbergkirche den Sommer einläutet und den Konzertreigen beschließt.

Dass wir wieder Abonnements anbieten können, freut uns genauso wie die Aussicht auf die Konzerte selbst und Sie als unser Publikum. Dabei möchten wir auch im Rückblick auf die vergangene Saison allen Musikern, Mitarbeitern und Unterstützern sowie Ihnen als unserem Publikum »DANKE!« sagen, dass es möglich war, trotz allem gemeinsam wunderbare Konzerte zu erleben. Freuen Sie sich also mit uns und machen Sie regen Gebrauch vom nun wieder gewohnt umfangreichen Konzertangebot unserer Reihe.

Ihre Eva Dollfuß, Viola Glaß und Matthias Wilde.